Passion for Timber

Launch von Kunden-Website im Jänner 2020

Neues Pfeifer B2B Service Portal setzt auf zeitgemäße Kundeninteraktion

Mit einem neuen B2B Service Portal baut die Pfeifer Group ihre Vorreiterrolle in Europas Holzindustrie auch auf dem Gebiet Technology Ownership weiter aus. Ab dem ersten Quartal 2020 können sich Kunden in einem eigenen geschützten Bereich eingehend über Pfeifer Produkte informieren, online bestellen sowie die gesamte Auftragsabwicklung in Echtzeit verfolgen. Rund um die Uhr und responsiv auf allen Front-End-Geräten.

Zum Beispiel einen LKW voll EUROBLOCK Palettenklötze in verschiedensten Dimensionen online bestellen. Dazu die entsprechende Menge Verpackungs-Schnittholz liefern lassen. Jederzeit vom Büro oder sogar von zu Hause aus. Eine Utopie? Nein, heute eine Notwendigkeit und das neue Pfeifer B2B Service Portal macht’s möglich. Dabei ist die elektronische Plattform für alle Pfeifer Kunden weit mehr als ein klassischer Online-Shop. „Natürlich bleibt Pfeifer ein Partner des Handels. Wir wenden uns mit dem B2B Portal nicht an Endkunden“, betont Florian Singer, Marketingleiter der Pfeifer Group und Projektverantwortlicher, vorweg. Und weiter: „Doch wird die Funktionalität jener im Privatkundenbereich in nichts nachstehen. Wir erweitern unseren Servicegrad mit diesem Portal enorm. Es ersetzt jedoch nicht unsere Ansprechpartner im Innen- und Außendienst. Im Gegenteil: Es macht das Angebot, die Auftragsabwicklung und Administration sowohl für den Vertrieb wie auch für unsere Kunden einfacher, transparenter und in vollem Umfang online nachvollziehbar.“ Starten soll das Portal für die Produkte Palettenklötze und Verpackungssschnittholz im Jänner 2020 nach einer bereits laufenden ausgiebigen Test- und Optimierungsphase mit EUROBLOCK Produkten, sukzessive soll das Service-Angebot auf das gesamte Produkt-Portfolio ausgeweitet werden.

Jederzeit vom Büro oder von zu Hause aus einen LKW voll EUROBLOCK Palettenklötze in verschiedensten Dimensionen online bestellen. Das neue B2B Service Portal machts möglich!

Vom Erstkontakt bis zur E-Rechnung

Bestehende und Neu-Kunden gelangen mit Benutzername und Passwort in einen geschützten Kundenbereich. Dort erhalten sie mit wenigen Klicks umfangreiche Informationen zu Pfeifer Produkten und können sämtliche Kommunikationsmittel wie Prospekte, Produktdaten, Fotos, Filme, etc. ansehen und downloaden sowie z. Bsp. Muster bestellen. Die vertiefende Service-Qualität beginnt mit der Abrufbarkeit von Verfügbarkeiten an allen acht Standorten und kundenspezifischer Preisgestaltung samt Berechnung der zu erwartenden Frachtkosten. Online, ohne Telefon oder Mail zu bemühen, und in Echtzeit. Bekannte, B2C-ähnliche Shop-Navigationen und eine optisch ansprechende Benutzeroberfläche geleiten durch den gesamten Einkaufsprozess. Ist die Bestellung draußen und/oder die Ware geliefert, kann der Kunde im Self-Service-Bereich die Bestellhistorie verfolgen oder eine Bestellwiederholung tätigen. Er hat zudem Zugriff auf sämtliche Dokumente rund um die Auftragsabwicklung – vom Lieferschein bis zur Rechnung – und kann diese auf Wunsch downloaden. Anfragen und Terminvereinbarungen können ebenso über die Plattform getätigt werden.

Michael Pfeifer

CEO Pfeifer Holding

„Unser B2B Service Portal verknüpft die analoge Welt der Holzindustrie mit digitaler Innovation. Diese Einfachheit im Online-Zugang für Kunden wird in Zukunft auch im B2B-Bereich ein wettbewerbsrelevanter Faktor.“

Tech Talk: Commerce-OS State of the Art

Das neue B2B Portal ist eine eigene Website, verlinkt über den bestehenden Pfeifer-Auftritt www.pfeifergroup.com. Die zugrundeliegende Commerce-Software stammt vom renommierten Anbieter Spryker Systems GmbH mit Sitz in Berlin (D). Sie bietet eine erstklassige Branchenlösung, wie Florian Singer den technischen Hintergrund unter der Benutzeroberfläche erklärt: „Im Grunde bildet das Portal den gesamten Vertriebsprozess ab, standardisiert nach Kundengruppen. Unser bestehendes Warenwirtschaftssystem wurde über Schnittstellen mit dem Spryker System verbunden und kommuniziert mit diesem.“ Dementsprechend konnte man nicht auf ein fertiges Shop-System zurückgreifen, sondern mussten die Software genau auf die eigenen Bedürfnisse und die der bestehenden Kunden anpassen: „Die Spryker B2B Suite ist extrem flexibel, erfüllt höchste Ansprüche in Bezug auf Daten- und Systemsicherheit, Geschwindigkeit und Qualitätsmanagement. Die B2B-Funktionalitäten sind hochentwickelt, auch für unser komplexes Produktsortiment. Außerdem entspricht die Software genau unseren Schnittstellenanforderungen. Sie kommuniziert mit dem Pfeifer Warenwirtschaftssystem und gleicht Informationen im Bestellprozess in Echtzeit ab. Alle entsprechenden Anpassungen der Software-Module hat unsere Partner-Webagentur TOWA vorgenommen.“

Digital Natives am Zug!

Mit dieser Leistungsbreite und Funktionstiefe eines B2B-Portals ist die Pfeifer Group absoluter Vorreiter in der Holzindustrie. Es handelt sich intern um ein gemeinsames Projekt der IT-Abteilung und des Vertriebes, entwickelt wurde es im Rahmen des Zukunftsprojekts »Pfeifer 4.0«, nun erfolgt die Umsetzung. Ewald Franzoi, CFO der Pfeifer Holding und neben dem Finanz- und Personalbereich auch zuständig für IT, erklärt anhand konkreter Fakten und Zahlen die Motivation für den Entwicklungsschritt: „Die Digital Natives und Millennials sind am Zug! Fast die Hälfte aller B2B-Entscheider oder Entscheidungsvorbereiter sind heute unter 35 Jahre alt, mit Internet und Suchmaschinen aufgewachsen und mit digitaler Recherche bestens vertraut. 90 % der B2B-Einkäufer suchen nach Schlagworten im Internet, 42 % nutzen im B2B-Beschaffungsprozess auch ihr Mobilgerät für die Recherche. 74 % bevorzugen Informationen aus dem Internet. Die Digitalisierung führt zu radikalen Veränderungen im B2B-Vertrieb. Diesen Entwicklungen trägt das neue Portal Rechnung.“

Ewald Franzoi

CFO Pfeifer Holding

„Fast die Hälfte aller B2B-Entscheider oder Entscheidungsvorbereiter sind heute unter 35 Jahre alt, mit Internet und Suchmaschinen aufgewachsen und mit digitaler Recherche bestens vertraut.“

Analoge Produkte im digitalen Vertrieb

CEO Michael Pfeifer als Vertriebschef sieht die Chancen und eine Win-Win-Situation: „Unser B2B Service Portal verknüpft die analoge Welt der Holzindustrie mit digitaler Innovation. Informationen zu unseren Produkten stehen nun niederschwellig online zur Verfügung, Kundeninteraktionen werden wesentlicher einfacher gestaltet. Diese Einfachheit im Zugang für Kunden wird in Zukunft auch im B2B-Bereich ein wettbewerbsrelevanter Faktor. Wir ergänzen die hohe analoge Betreuungs-Convenience durch Innen- und Außendienstmitarbeiter nun um zeitgemäße digitale Servicequalität. Eine Automatisierung des Datenaustausches bietet für alle Beteiligten in der Wertschöpfungskette entscheidende Vorteile.“ Außerdem stehe das Geschäftsmodell in der digitalen Welt komplett auf dem Prüfstand: „Dies liefert uns wertvolle Impulse für unser Qualitätsmanagement und eine ständige Verbesserung der Kundenservice-Leistungen.“

Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Website verwendet Cookies für die anonyme Analyse des Websiteverhaltens der Benutzer. Diese Cookies sollen helfen, das Informationsangebot besser zu gestalten. Wenn Sie das nicht möchten, können Sie in Ihrem Browser die Cookie Einstellungen individuell verwalten und das Platzieren von Cookies deaktivieren. Anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mit Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.