Weitere Informationen
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung zu gewährleisten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Passion for Timber

Deutschland

Unterbernbach

Schnittholz & Hobelware
Pellets
Öko-Strom
Palettenklötze

Pfeifer hat im Jahr 2005 mit der Firma Heggenstaller eines der traditionsreichsten Unternehmen der deutschen Holzindustrie übernommen. Schon im Jahr 1486 wurde erstmals der Betrieb einer Gattersäge in Unterbernbach urkundlich erwähnt.

Voll integrierter Standort

In Unterbernbach produzieren wir Schnittholz, Pressspanklötze, Pellets und Öko-Strom. Als vollintegrierter Standort verarbeitet das Pfeifer-Werk in Unterbernbach 100% des CO₂-neutralen Rohstoffs Holz. Die Einschnittkapazität liegt bei 930.000 fm / Jahr.

Durch den Werks-Bahnanschluss werden jährlich effektiv rund 5.600 LKW-Fahrten eingespart.

Produktfelder und jährliche Kapazitäten in Unterbernbach

Kontakt

Pfeifer Holz GmbH
Mühlenstraße 7
D-86556 Unterbernbach

Tel. +49 8257 81 0
info@pfeifergroup.com

STANDORT

Unterbernbach

Jährliche Kapazitäten:
Schnittholz & Hobelware: 560.000 m³
Pellets: 150.000 t
Öko-Strom: 75 Mio. kWh
Palettenklötze: 220.000 m³

Produktion am Standort seit 1978
Mitarbeiter: 280

Von der Mühle zur modernen Holzindustrie

1237
Der Ursprung

Die Mühle in Unterbernbach findet erstmals urkundliche Erwähnung.

1486
Erstes Sägewerk

Eine Gattersäge mit Wasserantrieb wird ebenfalls erstmals erwähnt.

1638
Florierender Standort in schweren Zeiten

Mitten im Dreißigjährigen Krieg kann sich Unterbernbach seiner Rolle als florierender Standort einer Mehl-, Öl- und Sägemühle gewiss sein.

1941 - 1972
Steigende Kapazitäten

Von der Sägemühle zum Sägewerk – die Menge des jährlich eingeschnittenen Rundholzes steigt in drei Jahrzehnten von 1.500 auf 41.000 Festmeter.

Die Belegschaft um 1906

Mühle, Säge-, Hobel- und Plattenwerk 1951

Der Standort im Jahre 1985

1977
Revolutionäre
Produkt-Innovation

Der findige Unternehmer Anton Heggenstaller entwickelt mit dem aus Sägespänen hergestellten Pressspanklotz ein neues Erfolgsprodukt für die Logistikwirtschaft.

1982
Großinvestition

Mit dem Bau eines Großsägewerkes erreicht die Holzverarbeitung in Unterbernbach eine völlig neue Dimension.

2005
Zuhause in neuer Unternehmens-Familie

Von Heggenstaller zu Pfeifer – die Eigentümer wechseln, die Tradition und die Begeisterung für den Rohstoff Holz bleibt.

Mit dem Bau eines Biomassekraftwerkes und einer Pelletierungsanlage wird Unterbernbach zum vollintegrierten Standort – 100% des angelieferten Rundholzes werden verarbeitet.

2007
Der Kreislauf schließt sich

2016
Technischer Vorsprung

Durch die Erneuerung der Sortieranlage für Schnittholz setzt Unterbernbach neue Maßstäbe bei Qualitätskontrolle und der Effizienz von Produktionsprozessen.