Passion for Timber

16.04.2019

Messeauftritt der Superlative: Pfeifer bei der bauma 2019 in München

Es ist das Jahr der Messe-Superlative: Mitte April konnte die bauma München 2019 einen Rekord von 620.000 Besuchern aus 200 Ländern verzeichnen. Mitten drin unter den 3.700 Ausstellern aus 63 Ländern zeigte auch die Pfeifer Group einmal mehr international Präsenz. Auf der dreijährlichen Weltleitmesse für Bau-, Baustoff- und Bergbaumaschinen sowie Baufahrzeuge und Baugeräte standen bei Pfeifer Schalungsprodukte und das neue Pfeifer Cross Laminated Timber (CLT) im Fokus.

Mit der bauma in München erreichte der Messereigen 2019 für die Pfeifer Group einen Höhepunkt. Ein 15-köpfiges Vertriebsteam unter Führung von CEO Michael Pfeifer persönlich begrüßten am 150 m2 großen Pfeifer-Stand alle wichtigen Bestands- und vielversprechende Potenzialkunden. Jede(r) von ihnen konnte pro Messetag ca. 15 ausführliche Gespräche mit Kunden aus aller Welt führen. Zwei Mal lud das Pfeifer-Team abends zu gemütlichen Stand-Partys, wo am hellen, offenen Stand in lockerer Atmosphäre und bei Tiroler Speis‘ & Trank Networking im Vordergrund stand.

Das 15-köpfige Vertriebsteam der Pfeifer Group: Philipp Schranz, Tobias Schindler, Florian Singer, Imed Ghezal, Leonhard Scherer, Anna Tiefenbrunner, Michael Pfeifer, Iris Herget, Ibou-Kebe Diouf, Hynek Mandula, Ingo Meitinger, Heidi Natter, Claus Greber, Christian Webhofer, Stefan Mayerhofer

Internationales Stimmungs-Barometer

Dem Messecharakter und Themenspektrum entsprechend stehen bei der bauma Pfeifer Schalungsplatten und -träger im Mittelpunkt. Großes Interesse zeigte das Fachpublikum aber auch am Einstieg des Unternehmens in die Produktion von Cross Laminated Timber (CLT), also Brettsperrholz, im Herbst 2019. „Die bauma ist für uns ein wichtiger Stimmungs-Indikator und Informationsquelle für alle relevanten Märkte. Unser Außendienst trifft während einer Woche an einem Ort alle Kunden, was normaler Weise mit einem extrem hohen Reiseaufwand verbunden ist“, freut sich CEO Michael Pfeifer über das kompakte, internationale »Gipfeltreffen« in München.

Der Absatz in den Kernmarktregionen Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich und Italien läuft dank der guten Konjunktur und Investitionsbereitschaft in der Baubranche unverändert auf hohem Niveau. Spanien und Portugal haben sich erholt. Afrika und Südamerika gelten aktuell für das engagierte Vertriebsteam als absolute Zukunftsmärkte.

Hoffnungsmärkte Afrika & Südamerika

Ibou Kebe Diouf, Vertriebsleiter Frankreich und International Sales Manager (Levante, Westafrika, Nord- und Südamerika, Benelux, Frankreich, Skandinavien, Katar, Saudi-Arabien) ortet Afrika als Hoffnungsmarkt: „Hier haben wir sehr hohes Absatzpotenzial. Immer öfter werden Schalungsplatten statt Schnittholz verwendet und unsere Produkte genießen bereits einen sehr guten Ruf. Vor allem in West- und Südafrika stehen viele große Projekte an, sowohl im sozialen Wohnbau für junge Leute wie auch bei staatlichen Infra-strukturprojekten. Afrika kann langfristig einer der wichtigsten Märkte für uns werden.“ Das treffe nach seinen Worten auch auf viele Länder Südamerikas zu. Das neue Produkt CLT sei vor allem für seine europäischen Kunden interessant:

"CLT besitzt aber ebenfalls in Afrika und Südamerika großes Potenzial, Kunden haben ihr Interesse bekräftigt.“

Michael Pfeifer

CEO Pfeifer Group

„Die bauma ist für uns alle drei Jahre ein wichtiger Stimmungs-Indikator und Informationsquelle für alle relevanten Märkte.“

Spaniens Baukonjunktur nimmt Fahrt auf

Auch für International Sales Manager Imed Ghezal (Südafrika, Nordafrika, Singapur, Spanien, Portugal, China, Russland, Türkei, Mittlerer Osten, Australien) ist die bauma das wichtigste Event und ein multikultureller Treffpunkt für Kunden aus aller Welt. Er ortet u.a. Erholung in Spanien: „Es wird wieder viel gebaut und investiert – endlich! Das zeigen Gespräche mit zahlreichen wichtigen Key Account-Kunden. Für Portugal gilt dasselbe.“ 

Marokko habe eine sehr stabile Wirtschaft, dort warte auch viel Potenzial und der Absatz laufe bereits gut.

Besonders erfreulich für ihn: „In China haben wir sehr gute Aussichten, die ersten Container mit Schalungsplatten wurden bereits verkauft, ebenso in Singapur. In beiden Ländern wird die Qualität unserer Schalungsplatten als hochwertige Alternative zu Sperrholz sehr geschätzt.“

«Die nächste »bauma findet vom 4. bis 10. April 2022 auf dem Münchner Messgelände statt.

Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Website verwendet Cookies für die anonyme Analyse des Websiteverhaltens der Benutzer. Diese Cookies sollen helfen, das Informationsangebot besser zu gestalten. Wenn Sie das nicht möchten, können Sie in Ihrem Browser die Cookie Einstellungen individuell verwalten und das Platzieren von Cookies deaktivieren. Anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mit Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.