Passion for Timber

Pfeifer investiert in marktgerechte Arbeitsbedingungen 

Viel Raum für strategische Weiterentwicklung

Mit steigendem Verwaltungsaufwand werden neue Arbeitsplätze nötig, um das starke Wachstum der Pfeifer Gruppe abzusichern und selbstbewusst auf Trends zu reagieren. Topmoderne Bürogebäude bilden den zeitgemäßen Rahmen für abteilungsübergreifenden Austausch und manifestieren eine weitsichtige Unternehmensstrategie.

Möglichst schlank, möglichst effizient: So lauten die Anforderungen an die optimale Verwaltungsstruktur auch bei Pfeifer. Trotz der Digitalisierungsoffensive, die sich etwa im B2B-Serviceportal niederschlägt, setzt das Unternehmen dafür verstärkt auf die klassische Face-to-Face-Kommunikation, wie CEO Michael Pfeifer berichtet:

„Auch im digitalen Zeitalter bleibt der persönliche Austausch zwischen den Mitarbeitern äußerst wichtig. Dafür wollen wir Raum schaffen und bringen zum Beispiel am Headquarter in Imst alle Abteilungen wieder unter ein Dach.“

Und noch eine Besonderheit wird die neue Konzernzentrale im Tiroler Oberland beheimaten: einen eigenen Strategieraum, in dem ausschließlich über künftige Herausforderungen, mögliche Reaktionen und Lösungstaktiken diskutiert wird. Diese vier Wände verkörpern den hohen Stellenwert, den strategische Überlegungen im Unternehmen einnehmen. Weitere sichtbare Zeichen bilden die Verwaltungsgebäude in Kundl und Trhanov, wo Pfeifer in den letzten Monaten beträchtliche Summen in hochmoderne Arbeitsplätze und angenehmes Betriebsklima investiert hat, um die Standorte auch im Verwaltungsbereich zukunftsfit zu machen. 

Hintergrund dieser infrastrukturellen Optimierung sind Umwälzungen in der Arbeitswelt, die auch vor der Holzindustrie nicht Halt machen. Neben dem hohen Bürokratieaufwand rücken konkrete Themen wie IT und Export weiter in den Vordergrund, erfordern den Ausbau der Vertriebspower und spezialisierte Fachkräfte.

Standort Imst

Das neue Bürogebäude hinter dem bestehenden Headquarter Imst wird 40 Büros mit zirka 75 Arbeitsplätzen sowie Besprechungsräume und diverse Aufenthaltsräumlichkeiten beherbergen. Rund 60 Parkplätze finden vorwiegend unterhalb des Gebäudekörpers Platz, der auf Stelzen thronend die latente Hochwassersituation elegant bewältigt. Für die Planung zeichnet das Büro reitter architekten ZT GesmbH aus Innsbruck verantwortlich, das als Sieger aus einem geladenen Wettbewerb hervorging.

Beim Bau und bei der Inneneinrichtung kamen ausschließlich heimische Firmen zum Zug. Wann immer möglich, wurde auf eigene Produkte zurückgegriffen, was das Gebäude zu einem Schaustück der Pfeifer’schen Holzbaukompetenz macht: „Von den eigenen Betonschalungsplatten über Brettschichtholz und Massivholzplatten bis hin zu den Pellets für die effiziente, nachhaltige Beheizung steckt in diesem Gebäude viel Know- how und Herz aus unserem Betrieb“, so Michael Pfeifer.

Geplante Fertigstellung ist im Juni 2020, Kostenpunkt: 6 Millionen Euro.

Günther Jaritz

Prokurist

„Durch das neue Bürogebäude in Imst rückt der gesamte Pfeifer-Verwaltungsapparat wieder eng zusammen. Das erleichtert und fördert die Kommunikation zwischen den einzelnen Abteilungen wesentlich.“

Standort Kundl

Das im Sommer 2019 fertig gestellte viergeschossige Bürogebäude in Holzbauweise beherbergt 38 moderne Büroarbeitsplätze und Besprechungsräume. Im Erdgeschoss sind der gesamte Versand und die LKW-Abfertigung untergebracht, im ersten und zweiten Obergeschoss wurden großzügige, helle Büros für die Werksleitung, die Arbeitsvorbereitung, diverse Techniker sowie EDV und Rundholz-Einkauf eingerichtet. Im vierten Geschoss plante Architekt DI Klaus Ebner einen Besprechungssaal für 50 Personen und einen kommunikativen Begegnungsraum für Kundengespräche, Seminare und Besuchergruppen. Das barrierefreie Gebäude in Niedrigenergie-Standard wird umweltschonend mit Fernwärme des firmeneigenen Biomasse-Heizkraftwerks beheizt.

Kostenpunkt für den Neubau: 3 Millionen Euro.

„Die modernen Arbeitsplätze schaffen ein positives Betriebsklima und stellen den Faktor Mensch in den Mittelpunkt.“

Michael Pfeifer
Geschäftsführer Pfeifer Holding GmbH

Standort Trhanov

Das Bürogebäude am tschechischen Standort Trhanov wurde bis Anfang 2020 kernsaniert. Verwaltung, Versand, Logistik, Wachdienst und die neue Mitarbeiterunterkunft sind nunmehr organisatorisch zusammengefasst, was eine schnelle und übersichtliche Auftrags- bzw. Versandabwicklung ermöglicht. Durch das neue Logistiksystem (LKW- Wiegesystem) konnte die Arbeitsweise werksübergreifend angepasst und vereinfacht werden. Der Innenbereich des Verwaltungsgebäudes für insgesamt 16 Mitarbeiter punktet mit einer hellen, freundlichen Arbeitsatmosphäre. Berücksichtigt wurde außerdem ein eigener Sanitärraum für die LKW-Fahrer. Die Mitarbeiterunterkunft für 18 Personen im hinteren Bereich des Verwaltungsgebäudes verfügt über hochwertig ausgestattete Zimmer und eröffnet große Flexibilität für Mitarbeiter und Produktion.

Gesamtinvestition: 500.000 Euro.

Thomas Wille

Werksleiter Trhanov

„Das kernsanierte Verwaltungsgebäude verbessert den Ersteindruck am Standort und ermöglicht eine rasche Auftragsabwicklung.“

Wachsen und Stärken stärken

Michael Pfeifer, Geschäftsführer Pfeifer Holding GmbH

Erklärtes Ziel der Unternehmensstrategie ist es, in allen Produktsegmenten weiter zu wachsen und vor allem in den boomenden Bereichen Holzbau und Pellets die gute Marktstellung auszubauen. Unter Rückgriff auf den eigenen Wertekanon wird dabei flexibel und dynamisch auf aktuelle Gegebenheiten und Marktbedürfnisse eingegangen:

„Bildlich gesprochen: Wir können nicht an jeder Stopptafel anhalten und dann wieder losfahren, sondern müssen langfristig planen. Auf unvorhersehbare Entwicklungen gilt es frühzeitig zu reagieren und die Chancen darin mitzunehmen“,

so Michael Pfeifer. Eckpunkt der Pfeifer’schen Unternehmenspolitik ist dabei das klare Bekenntnis zu den fünf Produktsparten, in denen laufend Stärken erweitert und Schwächen entschärft werden. „Wir wissen, wofür wir stehen“, setzt Michael Pfeifer ein Ausrufezeichen hinter diesen auch weiterhin erfolgversprechenden Fokus.

Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Website verwendet Cookies für die anonyme Analyse des Websiteverhaltens der Benutzer. Diese Cookies sollen helfen, das Informationsangebot besser zu gestalten. Wenn Sie das nicht möchten, können Sie in Ihrem Browser die Cookie Einstellungen individuell verwalten und das Platzieren von Cookies deaktivieren. Anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mit Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.