Passion for Timber

24.01.2017

TIROLER QUALITÄT IN MÜNCHEN: PFEIFER PRÄSENTIERT SICH AUF DER BAUMESSE DEM INTERNATIONALEN PUBLIKUM

Nicht nur mit dem traditionellen Tiroler Abend machte die Pfeifer Group auf der diesjährigen Baumesse, die von 16. bis 21. Jänner in München stattfand, auf sich aufmerksam. Insbesondere die Verlässlichkeit und die hohe Flexibilität des Imster Familienunternehmens kommen bei den zahlreichen internationalen Partnern und Kunden gut an. 

HOLZ IM TREND
„Wir gehen auch in diesem Jahr wieder von einer positiven Entwicklung aus“, erklärt Michael Pfeifer, Geschäftsführer der Pfeifer Holding, am Rande der sechstägigen Baumesse am vergangenen Donnerstag in München. „Die Nachfrage nach Holz ist hoch. Zum Beispiel werden viele Flüchtlingsunterbringungen mittlerweile in Holzbauweise realisiert und auch bei den Biobrennstoffen spielen Pellets als Alternative zu Öl und Gas eine immer wichtigere Rolle – davon profitieren wir in Österreich, Deutschland, Schweiz und Italien.“

EUROPA IM FOKUS
„Unser Hauptaugenmerk im Vertrieb wird 2017 auf Europa liegen,“ verrät Michael Pfeifer hinsichtlich der strategischen Ausrichtung für die kommenden Jahre. Ziel sei es, die Aktivitäten in den Kernmärkte Deutschland, Italien, Österreich, Schweiz, Frankreich und Spanien zu verstärken sowie den weiter wachsenden Holzbau- und Biobrennstoffsektor auszubauen. „Unser wichtigster Partner dafür ist der Holz- und Baustoffhandel. Auch deshalb sind für uns Messen wie diese von großer Bedeutung.“

250.000 MESSEBESUCHER AUS DER GANZEN WELT
Unter den zwölf Messen auf denen Pfeifer alljährlich vertreten ist kommt der Baumesse in München eine ganz besondere Rolle zu. Alle zwei Jahre präsentieren sich hier internationale führende Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Baubranche. Die Fachmesse zählt rund 250.000 Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt, bestehend aus Architekten, Planern, Investoren, Handwerkern sowie Vertretern aus Handel und Industrie.

MUSIK UND KULINARIK AUS TIROL
Einer der Messe-Höhepunkte war auch in diesem Jahr wieder der Tiroler Abend. Heimische Spezialitäten und Live-Musik von den „Endlosen Vier“ aus Imst lockten nach Messeschluss rund 300 Aussteller und Partner an den Pfeifer-Stand zum gemütlichen Ausklang des Messetages.

vererbung stop